KAB Deutschlands e.V.
KAB Deutschlands e.V. Service|Kontakt|Impressum

Hellweg - Sauerland

Begonnen hat dieser Tag wie immer bei der KAB mit einer Hl. Messe mit dem Hausgeistlichen Pater Willi Heck und dem Bezirkspräses Martin Güttner in der Maximilian-Kolbe-Kapelle des Heinrich-Lübke-Hauses in Günne.

Hierbei spannte der Bezirkspräses in seiner Predigt einen Bogen von dem Evangelium des Tages zum Thema „Arbeit 4.0“, was ihm hervorragend gelang.

Anschließend versammelten sich ca. 60 Delegierte und Gäste, die vom Leitungssprecher Helmut Kolbe an diesem Sommertag herzlich begrüßt wurden. Neben der Vertreterin des Bürgermeisters der Gemeinde Möhnesee, Frau Birgit Honsel, die in ihrem Grußwort auch zum Thema Stellung nahm, waren die Vorsitzenden der Bezirksverbände Herne - Wanne-Eickel - Castrop-Rauxel und Paderborn-Höxter gekommen. Außerdem war der KAB Diözesanvorsitzende Burkhard Grothe anwesend, der dem Bezirksvorstand Hellweg-Sauerland angehört.

Als Referentin war die DGB Vorsitzende des Bezirks Dortmund-Hellweg, Frau Jutta Reiter, eingeladen, um zum Thema Arbeit 4.0 Stellung zu nehmen, besonders im Hinblick auf die Frage „Wie wirkt sich dies auf unsere Arbeitnehmer aus?“. Sie gab einen Überblick über die verschiedenen Ebenen dieses Themas und ging besonders auf die Facetten des Themas ein, die die Arbeitnehmer und ihre Familien betreffen. (weiter lesen hier)

Aus zwei wird eins

Neue „KAB St. Patrokli Soest und St. Antonius Günne“ hat über 100 Mitglieder

Nach drei kurzen, aber formell notwendigen Versammlungen war es beschlossene Sache: Die ca. 50 Mitglieder der „KAB St. Antonius Möhnesee-Günne“ gehen mit dem Verein „KAB St. Patrokli Soest“ zusammen; aus dem bisherigen Soester Verein wird die „KAB St. Patrokli Soest und St. Antonius Günne“. Der neue Vorstand ist gewählt und nimmt sofort seine Arbeit auf.

Zum Vorsitzenden des neuen Vereins der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) wurde Karl-Heinz Does gewählt. Seine Stellvertreter sind Reinhard Markus und der Vorsitzende des KAB-Diözesanverbandes Paderborn, Burkhard Grothe. Als Kassierer bestimmten die anwesenden Mitglieder Helmut Kolbe, der auch den Vorsitz des KAB-Bezirksverbandes Hellweg - Sauerland inne hat. Seine Frau Bärbel Kolbe, die auch stellvertretende Vorsitzende im Vorstand der Heimvolkshochschule der KAB im Erzbistum Paderborn ist, übernahm das Amt der Schriftführerin. Die Beisitzer sind Christel Berger und Christoph Schneider, der neu im KAB-Vorstand ist.

Nötig geworden waren die Veränderungen, da die KAB-Gruppe in Günne, die zuletzt rund 60 Mitglieder hatte, bei ihrer letzten ordentlichen Mitgliederversammlung keinen Vorstand mehr zusammen bekommen hat. „Da es uns sehr daran gelegen ist, unser aktives Vereinsleben aufrechtzuerhalten und auch weiterhin interessante Vorträge, Fahrten, Geselligkeit und Gottesdienste hier in Günne anzubieten, haben wir uns zu diesem Zusammenschluss entschieden“, sagt der frühere Günner Schriftführer und jetzige Vorsitzende Karl-Heinz Does. „Außerdem können wir so Synergie-Effekte nutzen und so weiterhin die KAB in unserer heimischen Region lebendig erhalten.“

Jetzt gilt es, dass aus beiden Vereinen auch emotional ein gemeinsamer wird.

Eine erste gute Gelegenheit dafür bietet sich in Kürze für die jetzt über 100 Mitglieder im Rahmen der jährlichen KAB-Diözesanwallfahrt nach Werl . Eine Möglichkeit, sich in gemütlicher Atmosphäre kennenzulernen, bietet sich außerdem auf dem Treffen der Alten-und Rentnergemeinschaft der KAB (ARG) am 28. Juni im Heinrich Lübke Haus.

In jedem Fall haben die Mitglieder ab sofort ein größeres Angebot an Aktivitäten, denn die Programme der beiden ehemaligen Gruppen werden bis Ende des Jahres beibehalten und dürfen natürlich von allen Interessierten besucht werden. 

Einige der über 100 Mitglieder rahmen ihren neuen Vorstand ein: v. l. Bärbel Kolbe (Schriftführerin, roséfarbenes Halstuch), Helmut Kolbe (Kassierer), Christel Berger (Beisitzerin), Burkhard Grothe (stellv. Vorsitzender), Karl-Heinz Does (Vorsitzender), Reinhard Markus (stellv. Vorsitzender) und Christoph Schneider (Beisitzer).

KAB Stadtverband Unna ist gegründet!

Es ist geschafft! Es war am vergangenen Sonntag genau 15:24 Uhr, als im Katharinentreff die Arme alle Anwesenden hochgingen, um der neuen Satzung zuzustimmen: der KAB Stadtverband St. Katharina Unna war gegründet.

Sichtlich erleichtert zeigten sich die Verantwortlichen der nun ehemaligen KAB Gemeinschaften St. Katharina/St. Martin Unna, St. Josef Unna-Massen und Herz-Jesu Unna-Königsborn. Bei mehreren Terminen hatten sie in den vergangenen Monaten diesen Tag vorbereitet. Fehlende Vorstandsmitglieder, bedingt durch Sterbefälle, gesundheitliche Probleme und Arbeitsüberlastung hatten in der Vergangenheit dazu geführt, dass sogar schon von Auflösung gesprochen wurde. Diese Tendenz ist erst einmal vom Tisch, denn auch die Wahl des Leitungsteams und der übrigen 13 Beisitzer im neuen Vorstand erwies sich als gut vorbereitet und ging somit reibungslos über die Bühne.

Geführt wird der neue Stadtverband nun von drei Vertretern aus den jeweiligen Altvereinen, von Veit Schmiedinghoff, Charlotte Bazo und Gabriele Treek-Gsodam. In dem nun aktuell 317 Mitglieder zählenden neuen Stadtverband wollen die Mitglieder noch enger zusammenrücken und gemeinsam in ihrer Stadt viel bewegen. Wenn auch traditionelle Veranstaltungen vor Ort erhalten bleiben sollen, so will man in den kommenden Monaten doch vieles gemeinsam veranstalten. Und so kann man dem Stadtverband St. Katharina Unna nur eine gute Zukunft wünschen. -bursch

Viele Frauen und Männer aus dem weiten Rund des KAB Bezirksverbandes Hellweg-Sauerland waren der Einladung zum diesjährigen Bezirkstag nach Kamen gefolgt. Der Tag begann mit einer Wort-Gottes-Feier in der Pfarrkirche Hl. Familie, die von Bezirkspräses Martin Güttner gestaltet wurde. Anschließend konnte Helmut Kolbe, der Sprecher des Bezirksverbandes neben den Delegierten auch Hermann Hupe (links im Bild) begrüßen, der als Bürgermeister die Gäste in der Sesekestadt begrüßte. Er setzte bereits Akzente zum Thema des Tages „Europa“. Nach den Bundestagswahlen sei es umso wichtiger, sich immer wieder für ein Europa der Gemeinschaft und der Menschlichkeit zu engagieren. (weiter lesen)

 

KAB Bezirksverband Hellweg-Sauerland - die Fusion ist perfekt

 

 

 

 

 

 

Die lange Zeit des Wartens ist vorbei - der Zusammenschluss der beiden Bezirksverbände Hamm-Soest-Unna und Hochsauerland hat stattgefunden. Auf dem Foto die KAB-Freundinnen und Freunde nach der Hl. Messe in der St. Petri-Kirche in Hüsten.

Nach Genehmigung durch den Diözesanausschuss war der 18. Juni 2016 ein denkwürdiges Datum in der Geschichte der KAB im Erzbistum Paderborn: erstmalig stand die Fusion von zwei Bezirksverbänden an. Veränderungen von Bezirksgrenzen aufgrund kommunaler Neuordnungen hatte es in der Vergangenheit zwar schon gegeben, aber eben noch keine Fusion.

Ausschlaggebend für diesen Akt war die Tatsache, dass im vergangenen Jahr der Bezirk Hochsauerland keinen neuen stabilen Vorstand mehr bilden konnte. Zahlreiche Termine zwischen den Bezirksleitungen, eine Klausurtagung der Bezirksvorstände und ein aufwändiger E-Mail-Wechsel waren diesem Tag vorausgegangen, der mit einer Heiligen Messe in der Hüstener Pfarrkirche St. Petri begann. Ortspfarrer Dietmar Röttger, der mit dem Bezirkspräses Martin Güttner am Altar stand, gab den Frauen und Männern der KAB in seiner Ansprache gute Gedanken mit auf den Weg.

Und das hat dem Fusionsbezirkstag dann wohl auch gut getan: nach ausgiebiger Diskussion konnte letztendlich die neue Satzung einstimmig verabschiedet werden - der neue KAB Bezirksverband Hellweg-Sauerland war gegründet. Nach der Mittagspause war zunächst der Europaabgeordnete Dr. Peter Liese aus Meschede zu Gast, der den Delegierten in verschiedenen Facetten die aktuelle Europapolitik nahe bracht.

Neuer Vorstand gewählt

Auch zu den Wahlen gab es übereinstimmende Pesonalvorschläge, die man vorab bereits ausgearbeitet hatte. Helmut Kolbe, Dieter Hallas und Hans-Joachim Heimann wurden in das Leitungsteam gewählt, das noch durch die Kassiererin Eleonore Knobloch und die beiden Bezirkspräsides, Pfarrer Walter Junk und Diakon Martin Güttner, unterstützt wird.

Helmut Kolbe dankte am Ende den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Bezirkstages, dass sie alle bis zum Schluss ausgehalten haben. Ein besonderer Dank galt der St. Petri-Gemeinde mit den fleißigen Helferinnen im Hintergrund, dass dieser Tag so möglich sein konnte. Und deshalb war es mehr als recht, zum Schluss mit einem Glas Sekt auf den neuen Bezirksverband anzustoßen. -bursch

Kontakt

Leitungsteam:

Helmut Kolbe
Jägerkenweg 23
59494 Soest

Telefon: 02921 / 77 443

fam.kolbe@t-online.de

Dieter Hallas
Duisburger Weg 9
59439 Holzwickede

Telefon: 02301 / 52 46

dieter.hallas@dokom.net

Hans-Joachim Heimann
Ringstr. 191
59821 Arnsberg

Telefon: 02931 / 15 537

hansjoachimheimann@web.de

Termine 2018

Die Sitzungen des Bezirksvorstandes finden statt im Heinrich-Lübke-Haus in Günne - Beginn jeweils um 19:00 Uhr - an folgenden Terminen:

Der Bezirkstag findet in diesem Jahr im Heinrich-Lübke-Haus in Günne statt. Termin ist am

  • 09.06.2018 - bitte vormerken !

Friedensgebet auf dem Borberg am:

  • 18.08.2018

2018

Veranstaltungskalender Bildungsprogramm

 

Presse