KAB Deutschlands e.V.
KAB Deutschlands e.V. Service|Kontakt|Impressum

Es lohnt sich...

Gute Arbeit in der KAB…

  • Ohne die politische Lobbyarbeit der KAB gäbe es kein Kindergeld, keine Rente für Erziehungszeiten, keine Pflegeversicherung.

  • Ohne die politische Lobbyarbeit der KAB wäre der Sonntag längst ein Alltag ohne jeden Schutz, fehlten Perspektiven für die Renten- und die Krankenversicherung.

  • Ohne die Häuser z. B. in Günne, Rahrbach und Haltern, fehlten vielen Familien oder Senioren Möglichkeiten, sinnvoll gemeinsam Urlaub oder Weiterbildung zu gestalten.

  • Ohne das Berufsbildungswerk in Menteroda fehlte vielen jungen Menschen jedes Jahr die Chance des beruflichen Einstiegs.

  • Ohne Ketteler-Ferienwerk oder den Bildungsfreizeiten hätten viele Gruppen nicht die Möglichkeit, gemeinsam Urlaub zu gestalten, so wie es Ihnen gefällt.

  • Ohne das Weltnotwerk sähe die Situation von ArbeitnehmerInnen in vielen Teilen der Welt noch düsterer aus. Die Partnerschaften und Hilfen z. B. für die MOAC in Chile, die Fischerkooperativen in Sri Lanka, den Basisgesundheitsdienst in Iringa in Tansania sind unverzichtbar für das Leben der Menschen.

  • Ohne den Rechtsschutz wären viele Menschen auf teure Anwälte angewiesen, wenn es mit dem Arbeitgeber, der Pflegekasse, der Kranken- oder Rentenversicherung Streit gibt  oder wären der Gegenseite schutzlos ausgeliefert.

  • Ohne die Bildungsangebote vor Ort und in den Häusern fehlten vielen Menschen Anregungen, Informationen, Austausch, die dem Leben dienen und dem beruflichen Fortkommen nützen.

Ohne die KAB wäre vieles nicht möglich...

  • Ohne die KAB gäbe es kein Rentenmodell, das sich inzwischen viele katholische Verbände zueigen gemacht haben und das auch Politiker aller Parteien ernsthaft diskutieren
  • Ohne die KAB wäre die Stimme der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, der kleinen Leute in der Kirche und in der Gesellschaft kaum noch zu vernehmen
  • Ohne die KAB gäbe es keine bezahlbare Familienerholung mit pädagogischer Unterstützung, keine Bildungsfreizeiten für Senioren, keine speziellen Fortbildungen fürs Ehrenamt
  • Ohne die KAB gäbe es keine Ausbildungsplätze und keine Arbeitsplätze in unseren Einrichtungen und Büros
  • wegen der netten Gemeinschaft vor Ort:
    wegen der Menschen, die man kennen lernt und mit denen man durch Veranstaltungen in Kontakt bleibt, und des gemeinsames Bekenntnis des Glaubens.

  • wegen des Rechtschutzes:
    Ein umfassender Arbeits- und Sozialrechtsschutz durch kompetente BeraterInnen, die sich nur um solche Fragen kümmern, ist auch als Rechtsschutzversicherte/r nicht billig.

    Und wer ist sich eigentlich sicher, dass er diesen Schutz niemals in Anspruch nehmen wird?

  • wegen der Bildungsangebote:
    Ein familienpädagogisches Wochenende in Haltern kostet Eltern und 2 Kinder im Alter von 8 und 12 Jahren z.B. 40,00 € weniger als Nicht-KAB-Mitglieder. Großeltern, die mit ihren Enkeln nach Günne z.B. für eine Woche in den Ferien reisen, sparen 70,00 €, wenn sie KAB-Mitglieder sind.

    Bei anderen Anbietern sind vergleichbare Kurse im unteren Preissegment für 100,00 – 300,00 € im Angebot.

  • wegen der Reisen:
    Reisen Sie mit  dem Ketteler-Ferienwerk  in der Gruppe und sparen Sie als Mitglied pro Woche ca. 40,00 € pro Ehepaar.

  • wegen der Versicherung:
    Die KAB sichert Ihr Engagement im Verband ab. Eine zerbrochene Scheibe, ein Schaden bei Bildungsveranstaltungen, am Info-Stand oder bei Sammlungen sind finanziell abgesichert. Schäden bis zu 3 Mio. € pauschal für Personen und/oder Sachschäden und 75.000,00 € für Vermögensschäden sind abgesichert. Auch bei einem Unfall werden Entschädigungen unabhängig von Leistungen anderer Versicherungen gezahlt

Suche